Entries RSS Comments RSS

Kreditkarten gehören längst zu den Finanzprodukten, die allseits bekannt sind und gern in Anspruch genommen werden. In der Vergangenheit handelte es sich bei ihnen um Zahlungsmittel einem hohen Prestigecharakter, da sie denen vorbehalten waren, die über eine entsprechende Bonität verfügten. Erst vor wenigen Jahren hat sich dieses Bild gewandelt. Mit der Einführung der Prepaid Kreditkarten wurden sie zu einem Zahlungsmittel für die breite Masse. Wurden diese Prepaid Lösungen zunächst belächelt, gehören sie zu den Angeboten, die allseits bekannt und ebenso beliebt sind. Mittlerweile kann zwischen verschiedenen Kreditkarten unterschieden werden. In ihren Grundzügen und vor allem auch beim Blick auf die Einsatzmöglichkeiten weisen sie deutliche Gemeinsamkeiten auf. Da die Kreditkarten vor allem im Ausland als sicheres Zahlungsmittel gelten und zugleich beim Online Shopping in Anspruch genommen werden können, gehören sie heute zu den Lösungen, auf die viele Verbraucher nicht mehr verzichten möchten. Da diese Karten heute von den meisten Banken und Finanzunternehmen angeboten werden, lohnt sich im Voraus ein Vergleich. Durch diesen können die Unterschiede zwischen den Angeboten ermittelt werden. Mit Unterschieden muss vor allem bei den Kosten gerechnet werden, die in Verbindung mit den Kreditkarten anfallen.
An dieser Stelle erheben die meisten Anbieter sehr unterschiedliche Gebühren. Zu den günstigsten Varianten gehören aber auch an dieser Stelle die Prepaid Kreditkarten. Bei ihnen gewährt die Kreditkartengesellschaft keinen Kredit, sodass nicht mit hohen Zinsen gerechnet werden muss. Allerdings können die Kreditkarten ausschließlich dann genutzt werden, wenn sich auf ihnen ein gültiges Guthaben befindet. Dieses kann wie bei einer Handy Prepaidkarte individuell aufgeladen werden.

creditplus