Entries RSS Comments RSS

Archiv für die Kategorie ‘Altersvorsorge’

28Nov

Selbstständige und Freiberufler fühlen sich zum Thema Rente und Absicherung eher schlecht informiert. Dies ergab eine Umfrage der Condor Versicherungsgruppe. Auch hier die Krise hat Spuren hinterlassen.

Bei der forsa-Umfrage, bei der Selbstständige und Freiberufler über Riester-Rente und Rürup-Rente befragt wurden, kam heraus, dass sich viele unsicher und schlecht informiert fühlen. Die Umfrage wurde bereits zum dritten Mal durchgeführt und hat eine repräsentative Aussagekraft. Continue reading »

15Okt

Den Harz-IV-Empfängern wird mehr zugesprochen, darüber einigten sich CDU, CSU und FDP. Die Zuverdienstmöglichkeiten sollen höher ausfallen und wer sich finanziell für das Alter abgesichert hat, darf es auch behalten.

Wer bisher in die Arbeitslosigkeit gerutscht ist, musste immer Angst haben, seinen Lebensunterhalt von seinem Ersparten oder von dem Verkauf von eventuell vorhandenen Vermögen zu bestreiten, bevor er Unterstützung vom Amt bekommt. Der Freibetrag soll jetzt auf 750 Euro je Lebensjahr verdreifacht werden. Der Zugriff des Staates auf selbstgenutzte Immobilien soll ganz versagt werden. Damit werden zwei der größten Ungerechtigkeiten von Hartz IV beseitigt, sagte Niebel, FDP-Generalsekretär.

Der Zuverdienst von Harz-IV-Empfänger soll auch steigen. Bisher durften die ersten 100 Euro einbehalten werden. Vorgeschlagen wurde, dass von 800 Euro 20 Prozent und zwischen 800 und 1200 Euro zehn Prozent behalten werden dürfen. Dies müsse die neue Regierung aber noch beschließen.

Desweiteren wird über ein Gesetz diskutiert, welches sittenwidrige Löhne verbietet, wenn diese um ein Drittel unter dem branchenüblichen Lohn liegt. Unklar ist jedoch noch, wie der „durchschnittliche Branchenlohn“ ermittelt werden soll.

Die Atmosphäre bei den Gesprächsgruppen sei gut. Bei den Themen Arbeit und Soziales gab es zu 80 Prozent eine Einigung. Die Arbeitsgruppe, die für Steuer- und Finanzpolitik zusammen gestellt wurde, hätte immer noch mit großen Meinungsverschiedenheiten zu kämpfen, aber der Abschluss für die Koalitionsverhandlungen könnte schon am 23. Oktober sein.

18Aug

Der „Ampelcheck Geldanlage“ der Verbraucherzentrale Hamburg wurde jetzt durch die Debeka ausgebremst.

Die Verbraucherzentrale wollen den Verbrauchern etwas mehr Orientierung im Chaos der am Markt existierenden Finanzprodukte verschaffen. Continue reading »